Dienstag, 31. März 2015

geplottert: Häuser, Katzenkullerkarte, Card in a Box, Hasenkarte


Hallo ihr lieben Kreativen,

hier nun noch passend zu meinem neuen Bastelzuwachs die mit der Cameo Silhouette geschnittenen Karten. Heruntergeladen habe ich sie von der Silhouette-Webside.


Eine Card in a box wollte ich auch schon lange mal machen. Nun endlich ist es soweit. Das blaue Papier habe ich mit einer Schablone und Distress Ink broken china gestaltet.







Den "Müll" konnte ich nicht wegwerfen, also hab ich mal versucht den möglichst exakt auf eine 2. geplotterte grüne Hasenkarte aufzukleben. Ist nicht ganz perfekt, aber für den Papierkorb eindeutig viel zu schade ...



So eine Kullerkarte wollte ich schon soooooooo lange mal machen. Sie ist für eine kleine Katzenliebhaberin, die bald ihren Herzenwunsch erfüllt bekommt: eine eigene Katze.




Mit dem Plotter kann man auch 3D-Gegenstände wie solche Häuser basteln. Find ich genial. Kann ich mir gut weihnachtlich dekoriert vorstellen oder mit LED-Lichterkette drin. Das zusammenkleben war nicht ganz einfach, aber ich finde, es hat sich gelohnt.


So ich plotter dann mal weiter ...

Viele liebe Grüße

Jenny

Cameo Silhouette zieht ein


Hallo ihr lieben Kreativen,

heute zeige ich euch mal meinen neusten Zuwachs im Bastelzimmer. Ich habe lange überlegt und eigentlich immer gesagt: "Neeeee das brauch ich nicht auch noch. Hab ja die Kurbelmaschine."

Aber gereizt hat sie mich schon, da ich ja nicht so gern schneide und nun hört ich kürzlich in einer lieben Bastelgruppe auf Facebook, dass die in Kürze im 10 % teurer werden soll wegen dem Dollarkurs, also kam vor ein paar Tagen ein riesiges Paket zu mir ...



Voller Vorfreude auspacken und zunächst erst mal auf den Esstisch stellen (noch hat mein Bastelzimmer keinen Computer), aber das kommt auch noch am Besten mit Webcam für neue Videos.


Natürlich muss ich das Gerät gleich testen und die ganze Familie steht drum rum und staunt und will auch mitmachen. "Darf ich da drücken?" Sogar mein Mann macht mit und findet es genial :-D


Mein erstes Probestück. Ich muss noch gaaaaanz viel lernen und mache gerade jetzt am Anfang bestimmt noch viele Fehler, aber es macht großen Spaß und es gibt wunderschöne Schneidedateien, die deutlich weniger kosten als Stanzschablonen. Das war ein weiterer Grund für die Anschaffung. Außerdem kann man die Größe variieren, so dass man die Proportionen perfekt aufeinander abstimmen kann, das geht ja bei Stanzschablonen auch nicht.

Was man auf jeden Fall mit einplanen muss gerade am Anfang: Zeit zum Anleitung lesen, Anleitungsvideos kucken, Ausprobieren ... Man braucht auch einiges an Platz. Am Besten ist sie immer einsatzbereit am Computer (Da man sie so viel häufiger nutzt, als wenn man sie immer erst holen und anschließen muss.). Das mitgelieferte USB-Kabel ist ca. 1,50 m lang, das Kabel für die Stromversorgung ist ca. 1,80 m lang. Im Ruhezustand braucht das Gerät ca. 20 x 53 cm Stellfläche. Wenn man plottert, muss die Matte nach hinten und vorn ca. 30 cm Platz haben und darf nirgendwo anstoßen. Also wäre eine Fläche von 53 x 80 ideal.

Was gibt es noch zu sagen? Mmmmh also das Silhouette-Programm (in der Standardversion) kann man kostenlos runterladen (um es vor Kauf schon mal zu testen), ist aber auch auf einer CD im Lieferumfang enthalten. Die 50 kostenlosen Schneidedateien: Naja ein paar Sachen wie die Herztasche, gefallen mir sehr gut. Was mir noch gefällt: Tags, Hintergründe, 3D-Schleife, Schnörkel, Zweige, Schmetterling. Andere einfache Gegenstände hätte ich mir wohl eher nie ausgesucht, aber das ist Geschmackssache. Zum Glück ist ein Gutscheincode enthalten, mit diesem konnte ich für 20 Euro im Webshop Dateien runterladen. Ich habe mir vor allem Dinge rausgesucht, die ich aktuell so für meine Projekte brauche: Katzen, Katzen, Katzen, Katzenhintergrund, Katzenboxen, (Lach. Katzen kann man nie genug haben.) Karten in besonderen Formen (Babybodykarte, Hauskarte, Hasenkarte, Kullerkarte, Geldbörse, Blumentopfkarte, Flip-Swing-Karte, Window-Wheel-Card, Box Card), Blumen, Hasenbox und 3D Gegenstände (Häuser, Pavillon). Oh man die Entscheidung war richtig schwer und die schon vorhandene Wunschliste ist ganz schön lang, aber zum Glück kann man auch ein Abo auf der Seite machen und dann relativ günstig die Dateien runterladen. Und mit etwas Übung kann man sich auch selber Dateien erstellen.

So das war es erstmal von mir und meinem neuen Gerät.

Viele liebe Grüße

Jenny

Montag, 30. März 2015

einfache Osterkarte


Hallo ihr lieben Kreativen,

diese Woche ist Ostern und vielleicht habt ihr ja auch die eine oder andere Osterkarte an eure Lieben verschickt.

Ich zeige euch heute eine meiner Osterkarten, die sehr schnell zu basteln geht. Einfach nur Hintergrund prägen, Bordüre und 2 Eier (weiß, lila) ausstanzen. Aus dem lila Ei noch Schmetterlinge ausstanzen. Anschließend das weiße Ei dahinter kleben. Alles auf die Karte aufkleben und schon ist man fertig.

Ich wünsche euch eine schöne kreative Woche und ein schönes Osterfest.


Viele liebe Grüße

Muse Jenny



Materialliste:

Fotokarton (weiß, flieder, lila)
Stanzschablonen (Bordüre: Crafters Companion Lace Border 7, Schmetterlinge: Impression Obsession DIE 046-A, Ei: Xcut Easter Eggs)
Prägefolder (efco)
doppelseitiges Klebeband
3D Klebepads
VBS Bastelkleber
Kreuzpinzette
Prickelstift
Grand Calibur

Samstag, 21. März 2015

Puzzlekarte zum 50. Geburtstag


Hallo ihr lieben Kreativen,

gestern und heute habe ich an dieser Karte zum 50. Geburtstag meiner Tante gewerkelt. Ich bin ja lange Zeit nicht mehr zum Stempeln gekommen, aber nun hatte ich wieder richtig Lust darauf. Es sollte eine ganz persönliche Karte sein, daher habe ich ihre Lieblingsfarbe gelb aufgegriffen, außerdem liebt sie Puzzle, darum war für mich schnell klar, endlich habe ich eine Gelegenheit meine Puzzlestanze von Spellbinders zu nutzen, die schon seit geraumer Zeit bei mir ungenutzt rumliegt.

Also bin ich auf Ideen und Zitatsuche gegangen, aber irgendwie hat nix so richtig gepasst und die meisten Puzzlekarten bezogen sich auf Hochzeiten. Es hieß somit, selber was überlegen. Ich textet: "Das Leben ist ein großes Puzzle. Es besteht aus unzähligen Teilen, und ganz gleich, ob man die passenden Teile schnell findet oder lange danach suchen muss, jedes Teil ist wertvoll, und erst zusammen ergeben sie ein komplettes Bild." Das habe ich mir dann einfach ausgedruckt. Was ich sonst noch so alles verwendet habe, seht ihr unten in der Materialliste.

Beim Stempeln habe ich mal die Technik des Maskierens benutzt, die ich ja sonst so gut wie gar nicht verwende, hierfür stempelt man auf Post-its und schneidet das Motiv aus. Mit dieser Maske beklebt man das eigentliche Stempelmotiv um es beim Wischen mit dem Blending Tool zu schützen. So bleiben diese Teile weiß.

 Ich habe auch endlich mal meine Masken von Tim Holtz benutzt, aber leider haben die mir beim Abziehen das Papier total zerrissen, da der Kleber zu stark anhaftet :-( Das war sehr ärgerlich und ich muss mir mal noch überlegen, wie ich den Kleber von den Schablonen abbekomme. Von dem Disaster sieht man auf der Karte kaum noch was, weil ich es so gut wie möglich überklebt habe.








Materialliste:

weißer Fotokarton
3D-Klebepads
VBS-Bastelkleber
doppelseitiges Klebeband
Blending Tool
Distress Ink Pads (squeezed lemonade, mustard seed, wild honey, shabby shatters, crushed olive, peeled paint, forest moss, vintage photo)
Memento (Rose Bud, Pear Tart, Bamboo Leaves, Tuxedo Black)
Acrylblöcke
Post-Its (zum Herstellen von Masken von Stempelmotiven)

Stempel:
Fußball von Ideen mit Herz
Schnörkel und Bücher von Lablanche
Gitarre von Docrafts Papermania (Musical Instruments PMA 907323)
Farn (Ferns) von Inkadinkado
Textstempel von Prima Marketing
Feder von Viva Decor (At the seaside)
Noten von Artemio (10001048)
Löffel aus dem Set Tierische Botschaften 2 (gekauft bei HSE24, Hersteller vermutlich AVEC)
Junge aus dem Set My little Angels (gekauft bei HSE24, Hersteller vermutlich AVEC)
Pilze von Lavinia Stamps

Masken/Schablonen:
kleine Rauten von Lablanche
Tim Holtz Mask (Flourish, Borderline)

Stanzen:
Marianne design Spiralrose LR0162
Spellbinders Puzzle Madness S5002
Spellbinders Classic Ovals Large S4-110
Spellbinders Classic Scalloped Ovals Small S4-113
Joy!crafts Bille's Flourishes Zweig 6002/0264
Sizzix Thinlits Susan's Garden Flower, Sunflower
Xcut Leaves (14 pcs)
Wiff of Joy Romantic Swirls D1304
Whimsy Elegant Flourish
2 weitere Blattstanzen (Firma unbekannt)

Grand Calibur
Kreuzpinzette
Moosgummimatte
Prickelstift
Perfect Layers
Skalpell
Schneidematte
Bastelunterlage
Distresser


Ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende.

Viele liebe Grüße

Jenny


Freitag, 13. März 2015

Shopping - Tedi, Lidl, Kik, Norma


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich war heute mal ganz entspannt Shoppen und hatte richtig viel Spaß.

Bei Tedi habe ich folgendes ergattert: Kordel, Körbe, Box für meine Handschuhe, Stickrahmen, Foldback-Klammern, Behälter für Wattestäbchen (zum Wischen von Kreide), und happy happy happy noch mal Stempel und Stanzschablonen, die es das letzte Mal noch nicht gab. Es lohnt sich also, da öfters mal vorbei zu schauen :-D



Lidl hat diese Woche Bastelsachen im Angebot. Ich habe mir die Pinselsets mitgenommen, Malbücher und Osternester für die Kinder. Ich fand die einfach zu niedlich.



Bei Norma gibt es eine Ständer mit vergünstigten Büchern. Eigentlich wollte ich ja keine Kochbücher mehr kaufen, aber die Wraps sahen so lecker aus ...



Bei Kik: Ich liebe Katzen, mehr muss ich wohl nicht sagen. Ich will auch endlich mal solche Cake-Pops machen und hab mir dafür Ständer mitgebracht. Außerdem einen Keckstempel und ein Packen magnetische Blätter, mal sehen, ob ich damit ne Aufbewahrung für meine Stanzschablonen machen kann.



Und nix zum Basteln, aber für mich der schönste Einkauf :-D Bald bekommen wir Zuwachs. Hach ich freu mich schon so sehr darauf im Tierheim vorbei zu schauen. Ich hoffe, es ist eine passende Katze für uns dort <3



Viele liebe Grüße

Jenny

Montag, 9. März 2015

mein neues Hobby: Flechten mit Peddingrohr


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich möchte mich heute mal dem Thema "Missgeschicke (Wie gehe ich mit kleinen "Unfällen" und Unperfektheiten um?)" widmen. Welcher Bastler kennt das nicht, da werkelt man eine gefühlte halbe Ewigkeit voll konzentriert und dann passiert es: ein Fleck beim Kolorieren, der Kleber klebt überall, nur nicht dort wo er soll, und wenn dann klebt man Dinge schief zusammen, Nähte sind schief genäht, beim Doodlen dreht man das Blatt einmal in die falsche Richtung und schon stimmt das ganze Muster nicht mehr ...

Ich glaube bei jeder Basteltechnik können sich kleine Fehler einschleichen. Die Frage ist, wie geht man damit um? Früher habe ich mich über jeden meiner Fehler geärgert und vieles landete im Mülleimer. Aber ist es nicht so, dass wir Fehler in unseren eigenen Werken eher sehen als Andere, liebe Bastelfreunde bewundern dann das Werk und können daran überhaupt keinen Fehler finden. Mittlerweile habe ich mich mit meinen kleinen Fehlern ausgesöhnt, sie gehören einfach zu mir und meinen Werken. Richtungen wie Shabby Chic und Vintage kommen mir da sehr entgegen, da dort Fehler sehr willkommen sind und das Werk erst durch "Fehler" perfekt wird.

Ich zeige euch heute mal passend zu dem Thema mein erstes mit Peddingrohr geflochtenes Werk. Das Flechten hat mich schon immer interessiert, da schon mein Ururgroßvater Körbe geflochten hat (einige davon sind sogar noch in Familienbesitz). Also habe ich vor einiger Zeit begonnen mir diese Technik anzueignen. Es macht richtig viel Spaß und wenn man erst ein wenig Übung hat, kommt man während des Flechtens so richtig in einen Flow (jaja ich weiß ein Anglizismus, daher mal die Erklärung von Wikipedia: "„Fließen, Rinnen, Strömen“, bezeichnet das als beglückend erlebte Gefühl eines mentalen Zustandes völliger Vertiefung (Konzentration) und restlosen Aufgehens in einer Tätigkeit (Absorption), die wie von selbst vor sich geht – auf Deutsch in etwa Schaffens- bzw.Tätigkeits-rausch oder auch Funktionslust.") Ähnlich geht es mir beim Doodlen, allerdings muss ich mich beim Flechten nicht so konzentrieren, ich kann mich auch nebenbei mir jemanden unterhalten.

 Beim Erstlingswerk kann natürlich noch nicht alles glatt gehen, da man ja noch am Erlernen der Technik ist ... Und sehr ihr den Fehler? Ich sehe ihn, aber er stört mich überhaupt nicht. „grin“-E
 Ich lieben meinen ersten selbst geflochtenen Korb.




Und nun zu euch: Wie geht ihr mit Fehlern in euren Werken um? 
Wegwerfen, kaschieren, akzeptieren ... Ich bin schon gespannt auf eure Antworten.

Ich wünsche euch eine schöne kreative Woche.

Viele liebe Grüße

Jenny