Donnerstag, 28. August 2014

üppige Zuckertüte


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich zeige euch mal, was ich diese Woche so gemacht habe. Ich weiß die Zuckertüte hat seeeeeeeeeeeeeeeehr viel Deko dran. Es scheiden sich sicher die Geister, dem Einem wird sie gefallen, der Andere findet sie total übertrieben.

Ich habe eine batteriebetrieben Lichterkette mit verarbeitet als Highlight und in der üppigen Schleife sind viele Miniglöckchen enthalten, die klingeln, wenn man die Zuckertüte bewegt. Die große Blume ist mit dem Flower Punch Board von We R Memory Keepers gemacht. Die anderen Blumen habe ich natürlich auch selber gemacht, nur das Grünzeug ist gekauft, da ich noch keine Lösung gefunden habe, so etwas selber zu machen.





Deko hab ich auch schon etwas aufgehängt. Es sollen noch viele Pompoms folgen, mal sehen, wie viele ich schaffe.




Viele liebe Grüße

Jenny

Montag, 25. August 2014

Knöpfe, Knöpfe, nochmals Knöpfe


Hallo ihr lieben Kreativen,


wir haben diese Woche das Thema Knöpfe. Wow wie ich Knöpfe liebe, schon als Kind habe ich mit der Knopfdose meiner Oma gespielt und die Leidenschaft ist bis heute geblieben, was aber nicht verwunderlich ist, wenn man bedenkt, wie vielseitig Knöpfe eingesetzt werden können: auf Kleidung, an Haushaltswäsche, beim Papierbasteln auf Karten, Tags, Boxen ... als Schmuck, als Haarschmuck, als Blumenstrauß, auf Dekogegenständen ... Eigentlich kann man Knöpfe überall gebrauchen. Ich habe mal auf Pinterest eine kleine Sammlung von Ideen gemacht:


Knöpfe eigenen sich auch hervorragend um mit Kindern zu basteln. Sie können diese zu Bildern auf Keilrahmen kleben.

Man kann Knöpfe aus den unterschiedlichsten Materialen selber machen. Ich habe eine Form für Polymer Clay bzw. Fondant (als Deko für Torten) und diverse Stanzformen für Papier oder Schrumpffolie (es gibt auch Handstanzer). Mann kann auch Holz benutzen oder aus Wolle eine Knopf knoten. Ihr seht es ist ein weites Feld ... 



Ich wünsche euch eine schöne kreative Woche und viel Spaß beim Umsetzen eurer Ideen mit Knöpfen.

Viele liebe Grüße

Muse Jenny








Sonntag, 24. August 2014

Workshop: Wie zerstöre ich Stanzschablonen Teil 1


Hallo ihr lieben Kreativen,

heute ein neuer Workshop von mir: Wie zerstöre ich Grundplatte und Stanzschablone Teil 1: Minstanzschablonen verrutschen aufeinander, zerstören sich gegenseitig und schneiden ein Loch in die Grundplatte. Grummel :-( Das geht so schön leicht, man merkt es gar nicht ... Nun habe ich eine Augenstanzschablone von meiner Eule von Marianne Design weniger. Einziges Glück: das Set beinhaltet 2 Stanzen für Augen.

Also wer seine Ministanzschablonen lieber erhalten will: Entweder eine Magnetplatte benutzen oder immer schön alles einzeln stanzen oder die Stanzschablonen mit etwas Klebeband am Papier fixieren.


Viele Grüße

Jenny

Freitag, 22. August 2014

18 kleine Pillow Boxes


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich hab zur Zeit so einen riesigen Stapel Bastelarbeit vor mir, da ich gerade alles Mögliche für einen Schulanfang werkle. Die Boxen für die Abschiedgeschenke für die Kindergartengruppe sind schon mal fertig. Ich habe sie gleich mit dem Pillow Box Punch Board von We R Memory Keepers gemacht, das ging relativ schnell. Leider muss ich morgen noch mal los und Füllung nachkaufen. Ich Böse hatte anstelle der gewünschten Minismatries doch glatt Gummibärchen gekauft. Oh nein, wie konnte ich nur? Nun ja, wird nachgebessert, dann noch ein Schleifchen mit einem kleinen Gruß dran und schon bin ich fertig. Freu. Wäre die erste Aufgabe schon mal abgearbeitet.


Ich werkel dann mal fleißig weiter.

Viele liebe Grüße

Jenny

Windelbabys und Karte zur Geburt


Hallo ihr lieben Kreativen,

heute zeige ich euch, was eine liebe Bastelfreundin zur Geburt ihres 2. Sohnes von mir bekommen hat. 

Als ich die kleinen Windelbabys das erste mal sah, wusste ich sofort, das muss ich nachmachen! Man benötigt: 2 quadratische Waschlappen, ein paar Babysöckchen, 2 Windeln und 4 Wackelaugen. Wie es geht, findet ihr hier.



Ich habe dann noch schnell eine Karte gemacht mit einem 3D-Motiv und passendem Hintergrundpapier, das ich mal als Set geschenkt bekommen habe. Das Hintergrundpapier habe ich noch mit einem Blending Tool und Distress Ink pumice stone am Rand gewischt. Die Sprechblase ist mit Speech Bubbles von Xcut aus weißem Fotokarton ausgestanzt. Der Stempel "Ich bin da!" ist aus dem Set Flower Fairy Sweat Pea von Crafters Companion.

Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Viele liebe Grüße

Jenny



Donnerstag, 21. August 2014

Sizzix Sale und was man aus Blütenstanzen alles machen könnte


Hallo meine lieben Kreativen,

ich durfte bei einer lieben Bastelfreundin etwas beim Sizzix Summer Mega Sale mit bestellen. Ich sage noch mal vielen vielen Dank. Die Preise waren unschlagbar, z. B. das Set aus Stanzen und passenden Stempeln gab es für 3,78 Euro oder die beiden Folder Bingo & Patchwork für 2,02 Euro.


Mit den Blüten liebäugel ich schon länger, aber mir waren sie immer zu teuer. Nun musste ich zuschlagen und ich freue mich schon riesig auf Blüten basteln. Ich habe noch mal die Rückseite der Verpackung fotografiert, damit ihr die einzelnen Stanzen seht, denn da kann man ja eindeutig noch mehr rausholen als nur eine Blütenform.

Mini Lily (kleine Lilie)

Forsythia (Forsythie)

Flowering Quince (Quitte)

Lily (Lilie)

Sunflower (Sonnenblume)

Daffodil (Narzisse)

Und seht ihr das, was ich sehe? ... Ich sehe: Sterne, Sonne, Federn, Miniblumen für Blumenwiesen, Tropfen, die an einer Scheibe herunter laufen, kleine Bäume und Büsche, Fische, Teile einer Schleife, Zapfen und Tannenbaumschmuck, Flaschen, die halb im Sandstrand vergraben liegen ... Und was seht ihr?

Durchforstet doch mal eure Stanzensammlung und schaut, was sich noch daraus machen lässt. Viel Spaß beim finden neuer Möglichkeiten.

Viele liebe Grüße

Jenny

Mittwoch, 20. August 2014

lila Karte mit Whimsy


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich bin endlich mal dazu gekommen meinen neusten Whimsystempel zu benutzen. Ich liebe die Motive ja sooooooooo sehr, die Linien des Stempelabdrucks sind so fein. Sie sind mit Abstand meine allerliebsten niedlichen Stempel. Die Karte macht sich zusammen mit ein paar Ohrringen aus Schrumpffolie auf den Weg zur lieben Doris in die Schweiz.

Gestempelt habe ich mit Archival Ink Jet Black auf Aquarellpapier und koloriert habe ich mit Aquarellstiften. Das Hintergrundpapier ist von Action. Die Blüte ist mit der Schablone Petal Posy von Xcut aus lila und gelbem Fotokarton ausgestanzt und an den Rändern mit einem Blending Tool und Distress Ink seedless preserves gewischt. 


 Viele Grüße

Jenny

Dienstag, 19. August 2014

Pop-Out-Karte: Schreibtisch eines kleinen Zauberers


Hallo meine lieben Kreativen,

ich möchte euch heute mal eine ganz besondere Karte zeigen: meine erste selbst gemachte Pop-Out-Karte. Ihr wollt gar nicht wissen, wie lange ich schon daran arbeite. Ich sag nur soviel: Das Geburtstagskind hatte im Mai Geburtstag. Heul. Tut mir das Leid, dass die Karte jetzt erst kommt. Ich hoffe, sie freut sich trotzdem darüber. Sie ist ein großer Fan eines kleinen Zauberers mit Brille und Blitznarbe auf der Stirn. Da ich diese Vorliebe mit ihr teile, musste halt eine ganz besondere Karte her. Also hab ich mal alles an Stempeln hervorgekramt, das zu diesem Thema passen würde. Von Lablanche: Feder, Buch mit Brille, einzelnes Buch, 3er Gruppe Bücher, Buch mi Tintenfass und Kerze, Karaffen. Von Docrafts: das astronomische Gerät (war mal eine Gratiszugabe zur Creatifity). Von Impression Obsession: Cover-A-Card Bookshelves. Von Prima Marketing "Craftsman" den Schenkel eines Zirkels als Zauberstab. Von Viva Decor: den Holzstempel aus "Ziegel & Holz". Bei der einen Buchgruppe weiß ich leider nicht mehr die Firma.

Gestempelt ist alles außer das Holz mit Archival Ink Jet Black, koloriert habe ich mit Ölpastelkreide, Aquarellstift und Gelmarker. Die "Holzplatte" ist mit Distress Ink antique linen, brushed corduroy, vintage photo und gatheres twigs und dem Blending Tool gewischt und mit dem Holzstempel und gathered twigs bestempelt. Dann ging es ans Ausschneiden. Oh weh, was hab ich mir nur dabei gedacht, so viele Motive für eine Karte verwenden zu wollen. Das Ausschneiden hat ewig gedauert und vor allem das astronomische Gerät war eine Zitterpartie, ich hatte immer Angst mit dem Cuttermesser einen der feinen Stege durchzuschneiden.

Nachdem ich mich mehrfach selbst verflucht habe und mich gefragt habe, warum ich eigentlich nicht eine stinknormale Blümchenkarte gemacht habe, ruhte die Arbeit an der Karte erst mal eine Weile, da ich etwas Abstand brauchte um wieder mit Liebe daran weiter arbeiten zu können. Gestern habe ich sie nun endlich vollendet. Ich habe das Bücherregal und die Holzplatte auf das Innere einer A5 Karte geklebt. Dann habe ich mir 4 Acetatstreifen zurecht geschnitten und gefalzt um damit die Pop-Out-Elemente zu machen, man kann die Karte also flach verschicken. Nach dem Festkleben dieser Streifen habe ich die 4 Motive daran befestigt. Das astronomische Gerät, die Feder und die beiden vorderen Bücher habe ich mit 3D-Klebepads festgeklebt.

So was lange währt, wird endlich gut. Die Karte kann endlich verschickt werden. 








Viele liebe Grüße

Jenny

Montag, 18. August 2014

gewickelter Anhänger


Hallo ihr lieben Kreativen,

vor ein paar Tagen hat die liebe Diana hier im Blog etwas selbst gemachtes von mir gewonnen. Eigentlich wollte ich das berühmte Schmuckstück von Herr der Ringe nachempfinden, weil sie ein großer Fan ist (ich übrigens auch), aber leider habe ich nicht die richtigen Perlen dafür. Also musste ich mir etwas anderes einfallen lassen und da fiel mein Blick auf diese große Perle und ich dachte: "Ich wollte doch schon lange mal ein mit Draht gewickeltes Schmuckstück machen." Also fing ich an zu wickeln. Hat richtig Spaß gemacht und wird definitiv nicht mein letztes gewundenes Schmuckstück sein.


Viele liebe Grüße

Jenny

Samstag, 16. August 2014

Stempel von ScrapBerry's


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich habe die neuen Clear Stamps der Firma Scrap Berry's ausprobiert und möchte euch nun etwas darüber berichten. Die unten abgebildeten Stempel habe ich alle abgestempelt um ein Gesamtbild zu erhalten.




Die Stempel lösen sich sehr gut von der Trägerfolie und sind von der Beschaffenheit her ähnlich denen von Prima Marketing. Sie haben nur einen geringen Eigengeruch. Sie lassen sich (bis auf den Hintergrundstempel mit den Kreisen) sehr gut abstempeln. Die Bären und die Mädchen sind mit ganz viel Liebe gezeichnet. Ich habe mich sofort in die Motive verliebt und das passiert bei niedlichen Motiven bei mir eher sehr selten.


Oben: gestempelt mit Memento auf Exacompta Karteikarte

Alle Folgenden: gestempelt mit Archival Ink auf Kopierpapier


Bei einigen Mädchen dachte ich, dass an den Fingern Fehler an den Stempel sind, da die Linien einiger Finger unterbrochen sind. Ich weiß nicht, ob das vom Zeichner so gewollt ist oder ob es produktionstechnisch nicht anders umzusetzen war. Mich stört es leider, daher werde ich diese Stellen in Zukunft mit einem dünnen Fineliner korrigieren. Ein Beispiel wäre die rechte Hand des Mädchens oben.

Bei den beiden Stempeln unten ist mir folgendes aufgefallen: Bei dem Set links ist auf der Trägerfolie im Bilderrahmen eine Katze abgebildet und auf der Filmrolle ist noch ein Etikett zu sehen, beides fehlt bei den Stempeln leider. (Beim Bärenpaar mit dem Rosenstrauß fehlen auch 2 kleine Herzen beim Stempel, die auf der Trägerfolie zu sehen sind.)

Beim Set rechts und auch bei einigen anderen Mädchen in Kleidern fällt auf, dass die Striche der Beine in das Kleid und die Striche unterer Falten in obere Falten hineinragen. Dies scheint ganz bewusst vom Zeichner gewollt zu sein und vermittelt den Eindruck eines transparenten Stoffs. Ich gebe zu, dass mich dies am Anfang etwas gestört hat, aber nach längerer Beschäftigung mit den kleinen Wesen, bin ich vollkommen überzeugt von der Umsetzung der Zeichnung.


An einigen wenigen Stellen sind mir winzige Fehler aufgefallen, wie z.B. unten links (mit Pfeil markiert). Bei der Torte unten habe ich den Eindruck, dass eine Linie in der Zeichnung fehlt (mit einem Pfeil markiert). Hier muss ich beim Kolorieren acht geben, dass ich das offenbar vorhandene Band richtig fortführe.


Zu den Schriften ist zu sagen, dass sie sehr fein sind. Man muss also mit ganz wenig Druck arbeiten, damit die Schrift nicht zu dick wird oder unsauber abgestempelt wird, das braucht etwas Übung.


Hier nun ein Stempel, mit dem ich nicht so ganz zufrieden bin. Beim Abstempeln musste ich starken Druck ausüben, da sonst Stellen nicht richtig abgestempelt wurden. Ich habe mit diesem Stempel einige Fehlversuche gemacht. Auf dem Stempel selbst sind einige kleine Kratzer, an diesen Stellen wird keine Stempelfarbe angenommen, so dass beim Abstempeln leichte Fehler entstehen. Ich habe mal 2 solcher Stellen mit Pfeilen markiert.


Zusammenfassend ist zu sagen, dass diese Stempel ein sehr gutes Preis-Leistungs-Verhältnis haben. Auch wenn man evtl. minimale Fehler findet, so muss man doch den Preis bedenken, für den sie verkauft werden (Hintergrundstempel: ca. 2 Euro; große Sets mit 14 Stempeln: ca. 3 Euro; Mädchen und kleinere Bärensets: ca. 2 Euro). Ich persönlich habe noch nie so günstige und gleichzeitig wunderschön gezeichnete Stempel gesehen.

Für alle die zuschlagen wollen hier 2 Shops, die diese Stempel anbieten:



Der Bericht spiegelt meine persönliche Meinung zu dem angeführten Produkte wider und erhebt keinen Anspruch auf Vollständigkeit.

Viele liebe Grüße

Jenny

Freitag, 15. August 2014

Einkauf beim Bastelschöppchen


Hallo ihr lieben Kreativen,

eigentlich wollte ich in nächster Zeit keine niedlichen Stempel mehr kaufen (einzige Ausnahme: Whimsy Stamps), aber dann sah ich diese Stempel von der Firma ScrapBerry's und oh mein Gott, sind die süß oder sind süß? Ich hab mich sofort auf den ersten Blick verliebt. Ich also in den Shop um mir 2, 3 rauszusuchen, aber da seh ich die Preise und denk: "Stimmen die wirklich?" Die Mädchensets und das kleiner Bärenset kosten je 1,79 Euro, das große Bärenset 2,99 Euro



Die Stempel auf dem Bild oben von ScrapBerry's kosten 1,89 Euro zum Vergleich das kleiner Set von Prima kostet 2,89 Euro (was ja auch günstig ist). Also sind bei den Preisen ein paar mehr Stempel in meinen Warenkorb gehüpft. Über die Qualität kann ich noch nicht sagen, da die Firma noch neu zu sein scheint. Ich werde aber alle probieren und darüber berichten.

Viele liebe Grüße

Jenny

bunte Heftklammern mit Alkoholmarkern


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich habe gerade auf Pinterest eine tolle Idee gefunden, wo Tim Holtz Heftklammern mit alcohol inks einfärbt, da ich das nicht habe, dachte ich mir: Probiere ich halt mal meine Alkoholmarker (Spectrum Noir) und nun habe ich bunte Heftklammern. Freu. Was für eine tolle Idee!



Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Viele liebe Grüße

Jenny

Mittwoch, 13. August 2014

Videos zu Xcut Petal Posy


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich habe eine Frage von Silke bekommen, wie man Blumen naturalistisch darstellen kann. Ich habe mir eine ähnliche Stanzform (Xcut Petal Posy) rausgesucht wie die, die Silke verwendet hat, und habe 2 Videos gemacht:




Ich wünsche euch viel Spaß beim Nachmachen.

Viele liebe Grüße

Jenny

Karte zum Schulanfang


Hallo ihr lieben Kreativen,

ich möchte euch heute mal eine einfache Karte zum Schulanfang zeigen.

Es handelt sich um eine Schaukelkarte oder wohl eher um eine Karte, die hin und her wippen kann. Ich habe aus weißem Fotokarton mit Spellbinders Grand Nestabilies Grand Labels Four ein Label ausgestanzt und dieses in der Mitte gefaltet, so dass eine Karte entstand. Aus Designpapier von Action habe ich ein kleineres halbes Label und aus Aquarellpapier noch ein kleineres halbes Label ausgestanzt. Ich habe das Swalk-Motive mit Achival Ink Jet Black auf das Aquarellpapier gestempelt und mit Aquarellstiften und einem Wassertankpinsel koloriert. Alle Schichten nur noch aufeinander kleben und schon ist die Karte fertig.

Viele liebe Grüße

 Jenny


Materialliste:

weißer Fotokarton
Designpapier von Action
Aquarellpapier
Wassertankpinsel
Aquarellstifte
Archival Ink Jet Black
Acrylblock
Swalk-Stempel von Crafters Companion (leider nicht mehr im Sortiment)
Spellbinders Grand Nestabilies Grand Labels Four LF-190
Grand Calibur

Montag, 11. August 2014

Ready for using: Gelmedium, Schablone, Bleistifte


Hallo ihr lieben Kreativen,

heute kam ein kleines Päckchen bei mir an. Man hat mir Gelmedium besorgt, eine Tube enthält 250 ml. Das matte Gelmedium habe ich schon als Kleber in Art Journals gesehen, das will ich unbedingt ausprobieren. Und die Schablone ist ein Traum, einfach wunderschön!


Ich war heute auch noch im Norma einkaufen, da gibt es zur Zeit ein paar Zeichenuntensilien. Ich hab mir ein paar Bleistifte mitgenommen, da ich bis jetzt nur HB habe.


Ich bin ganz gespannt, das alles auszuprobieren.

Viele liebe Grüße

Jenny

Gastgeschenke für Schulanfang


Hallo ihr lieben Kreativen,

diese Woche haben wir im Musentratsch das Theme Schulanfang. Einige, deren Kinder dieses Jahr in die Schule kommen, sind sicher schon dabei fleißig zu planen, zu organisieren und zu basteln. 


Ich zeige euch hier etwas, das man als Gastgeschenk zum Schulanfang oder als kleines Abschiedsgeschenk im Kindergarten machen könnte. Die Idee habe ich hier gefunden: http://www.pinterest.com/pin/475763148108081614/

Es ist ganz einfach nachzubasteln: Smarties in Foliebeutel (von Stampin up) füllen, kleines Dreieck ausschneiden und dieses unten bunt anmalen und an die Tüte kleben. Oben kann man noch ein Tag mit einem kleinen Spruch anbringen.

Ich wünsche euch eine schöne kreative Woche und viel Spaß beim Nachmachen.

Viele liebe Grüße

 Jenny


Sonntag, 10. August 2014

schnelle 3D-Karte zur Geburt


Hallo ihr lieben Kreativen,

kennt ihr das auch? Ihr habt irgendwie nie genug Zeit zum Werkeln, aber so viele Anlässe, die nach selbst gebastelten Geschenken und Karten schreien! Irgendwie komme ich dieses Jahr überhaupt nicht hinterher und meine To-do-Liste will und will nicht kürzer werden. 

Heute brauche ich eine Karte für einen neuen Erdenbürger. Grübel, grübel. Mein Drucker ist kaputt, also kann ich mir die Schablone für die Bodykarte nicht ausdrucken. Mist, die würde perfekt passen und ich will die schon so lange mal werkeln! Also Stanzschablonen durchsuch. Fazit: überhaupt nix zum Thema Baby vorhanden. Nun mein Stempelabdruckbuch zur Hand nehm und denk: "Oh man, so viel Zeit verschwendet nur um was passendes zu finden!" Und plötzlich kommt mir ein Gedanke: "Ich hab doch auch noch 3D-Motive, die endlich mal weg sollen ..." Also schnell die Kiste damit zur Hand nehm und ... und ... Mist nicht mal von den Hummelbilchen hab ich was mit Babys drauf. Wirklich unglaublich, da stapeln sich die Kisten mit Bastelmaterial und zu bestimmten Themen wie Geburts und Hochzeit hab ich überhaupt nix ansprechendes im Haus ... 

Ein süßes Bärchen hat mich dann aber doch angesprochen und durfte von der Kiste auf eine Karte umziehen. Das Motiv und das Hintergrundpapier war mal eine Gratiszugabe zu meiner Lieblingszeitschrift, der Creativity.


Ich wünsche euch einen schönen Sonntag.

Viele liebe Grüße

Jenny

Mittwoch, 6. August 2014

Gedicht: Nacht


Hallo ihr lieben Kreativen,

die liebe Hedwig hat mich dazu gebracht wieder mit dem Schreiben anzufangen. Ich habe schon als Kind und auch später als Jugendlicher Gedichte geschrieben, leider ist so gut wie nichts davon erhalten geblieben. Nun zeige ich euch ein Gedicht, dass ich vor ein paar Tagen geschrieben habe.



Nacht

Nacht du treue Freundin
herbeigesehnt ist dein Besuch,
umarme mich und bring die Ruhe mit.
Ich bin so müde, nein nicht müd' zum Schlafen,
müd vom Lärm, der ständig dröhnt,
müd vom Zerren, Ziehen und vom Verbiegen,
müd vom schönen Schein und falschen Worten,
müd vom Licht, das jeden Fehler aufdeckt.
Nacht oh mein Geliebter
verzehrend sucht mein Blick nach dir.
Legst du dich endlich zu mir nieder,
hebt Schleier sich von meinem Herz.
Bei dir gibt es kein Muss,
nur Kann und Wollen und ganz viel Sein.
Deck mich mit deiner bauschig weichen, dunklen Decke zu,
Fehler verschwinden, was bleibt bin ich,
nur ich und das ist dir genug.


In diesem Sinne wünsche ich euch eine schöne Nacht.

Viele liebe Grüße

Jenny