Mittwoch, 18. Dezember 2013

ein paar Weihnachtskarten


In den letzten Tagen habe ich endlich meine Weihnachtskarten fertig bekommen, hier ein paar davon. Nun weiß ich, warum andere Bastler im Sommer mit ihren Weihnachtskarten beginnen. 50 Karten in 3 Tagen war echt hart an der Grenze. Jetzt kann ich mich endlich meinen Weihnachtsgeschenken widmen. Ein paar hab ich ja schon fertig, jetzt geht es ans Nähen. Ich hoffe mal, dass ich das alles so hin bekomme, wie es in der Anleitung steht.






Der tolle Schriftstempel ist von PP-Stamps.


So dieser Stapel ging also gestern zur Post und das kurz vor Feierabend. Die Begeisterung in der Postfiliale hielt sich also sehr in Grenzen. Es gab folgenden Dialog: 

Sie: Sind die alle gleich schwer?
Ich: Nein.
Sie: (grummel) Sind die wenigsten alle nach Deutschland?
Ich: Nein.
Sie: (Gesicht wird immer länger.) Dann sortiere ich erst mal, aber die Briefmarken müssen Sie selber drauf kleben, dafür hab ich jetzt keine Zeit.

Hab ich natürlich gemacht und der nette Herr, der die Post abgeholt hat, hat sogar extra gewartet, damit er meinen Riesenstapel an Briefen noch mitnehmen konnte. Das fand ich total nett. Nun bleibt mir nur noch zu hoffen, dass sich alle über ihr Kärtchen freuen.


1 Kommentar:

  1. Liebe Jenny,
    da hast du ja turbo-mässig gearbeitet. Die sind wirklich schön! Auch die kurze Geschichte bei der Post kommt mir bekannt vor. So geht es mir meistens auch. Ich sortiere dann schon mal vor! Liebe Grüsse Doris

    AntwortenLöschen