Dienstag, 18. März 2014

Schallplattenkarte


Gestern hab ich noch schnell eine Karte für meine Tante gemacht, die heute Geburtstag hat. Von ihr habe ich die Liebe zur Musik. Früher als Kind und Jugendliche durfte ich bei ihr stundenlang Schallplatten hören. Wir haben dann immer abwechselnd eine raus gesucht. Ich weiß noch, dass mein kleiner Bruder immer eine Westernplatte ausgesucht hat, weil da so ein toller Zug drauf war. Ihre Plattensammlung hat sie immer noch und ich hab mittlerweile meine eigene kleine Sammlung. Ich liebe es einfach die Platten zu hören. Irgendwie ist es ein ganz anderes Gefühl als Musik im Radio oder per MP3 zu hören.


Nun zur Karte: Die Schallplatte kann natürlich gedreht werden und der Arm ist selbstverständlich schwenkbar. Ich habe dafür einfach Musterbeutelklammern benutzt. Leider hab ich noch nicht so tolle Brads.

Ich habe folgendes verwendet: weißen und schwarzen Fotokarton, silbernen Spiegelkarton, Musterbeutelklammern, Archival Distress Ink Jet Black, den Stempel "you make me feel LIKE Dancing" von Joy!crafts, Acrylblock, eine Prickelnadel zum Stechen der Löcher, Spellbinders Standard Circles Small, die Trommel aus dem Set  Xcut Musical Instrument, eine Schablone aus dem Set Xcut Luggage Tag für den Arm. 


Für den Rilleneffekt auf der Platte habe ich mit der größten Schablone zunächst einen Kreis ausgestanzt, danach habe ich kleinere Kreisschablone ins Innere gelegt und dies insgesamt geprägt.

Kommentare:

  1. Tolle Idee und klasse umgesetzt...gefällt mir super gut...
    LG Kersten

    AntwortenLöschen
  2. Das ist ja eine geniale Idee. Das muss ich mal irgendwann versuchen nach zu machen.

    AntwortenLöschen
  3. Wenn man weiß, wie alt das Geburtstagskind wird, kann man noch hinschreiben "... Umdrehungen". Kam mir aber erst später der Einfall.

    AntwortenLöschen