Donnerstag, 17. Oktober 2013

Karte Welcome


Heike, die ich aus einer Facebook-Gruppe kenne, hat sich etwas Besonderes gewünscht. Also habe ich erst einmal ein paar Tage gebrütet und mehrmals mein kleines Büchlein mit all meinen Stempelabdrücken durchgeblättert und als ich bei den Vogelhäuschen angekommen war, war alles klar. Die anderen dazu passenden Stempel kamen mir nur so zugeflogen. 


Auf der einen Seite das kleine Vögelchen, das schon mal den roten Teppich ausgerollt hat um seinen Freund das Kätzchen willkommen zu heißen. Auf der anderen Seite die Singdrossel, die das Vögelchen warnt. Mein früherer Lehrer hätte jetzt an dieser Stelle gefragt: "Was will uns der Künstler damit sagen?" Nun ja ich sehe mich selber nicht als Künstler, da es so unzählig viele gibt, die so viel besser Sachen machen. Aber davon mal abgesehen, finde ich, dass man die Sache von zwei Seiten her sehen kann, daher auch die Zweiteilung. Mich würde interessieren, wie ihr das interpretieren würdet und über einen Kommentar würde ich mich sehr freuen.

Kommentare:

  1. manchmal sagt man den "Falschen" willkommen und wundert sich dann, wenn man auf die Nase fällt hat ....das ist meine Interpretation!

    LG, Petra

    AntwortenLöschen
  2. Katzen sind ja bekanntlich normalerweise nicht die besten Freunde von Vögeln - wollen sie fressen... Interpretation deshalb: Vorsicht das ist nicht wirklich dein Freud.

    AntwortenLöschen
  3. Vielen Dank für eure Kommentare. Die etwas offensichtlichere Botschaft vom falschen Freund war meine erste Idee beim Machen der Karte. Ich möchte dieser Interpretation aber noch eine Weitere hinzufügen, auf die ich erst später gekommen bin. Ich finde, es könnte auch heißen, dass man auch mal neue Wege gehen sollte. Übertragen auf den kreativen Bereich also neue Techniken, Stile und Materialen ausprobiert, auch wenn andere vielleicht davon abraten und sagen, das passt doch gar nicht zu dir. So das war also meine Interpretation und das gute an Interpretationen ist ja, dass jeder das in einem Werk sehen kann, was er möchte.

    AntwortenLöschen