Dienstag, 8. Oktober 2013

gespiegelte Lok auf Laminierfolie


Ich probiere mich gerade im Stempeln auf Folie (hier Laminierfolie, die schon jahrelang ungenutzt im Schrank herumlag). Das Motiv ist von Lablanche, gestempelt mit schwarzen Stazon. Beim ersten Versuch war die Farbe auf dem Stempel zu feucht und der Druck beim Stempeln zu groß, daher war der Abdruck eher verwischt/unscharf. Beim 2. Versuch habe ich die Farbe auf dem Stempel durch hin- und herschwenken des Stempels ein bisschen trocknen lassen und ich habe nur leichten Druck aufgewendet. So war das Ergebnis eindeutig besser. Dann habe ich diesen gelungenen Versuch von hinten mit Acrylfarbe (schwarz, weiß, rot, blau) koloriert. Da ich ja so ungern etwas wegschmeiße, kam ich auf die Idee eine Spiegelung der Lok zu machen. Also habe ich den verwischten Abdruck auf der bestempelten Seite koloriert und das dann umgedreht. Die Vorderseite ist matt, das ergibt noch mal zusätzlich einen tollen Effekt im Kontrast zum glänzenden Folienmotiv.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen